In Krisenzeiten mehr als nur «Danke!» sagen!

kommunikation_in_kriesenzeiten
Am 3. Mai 2020 von Alexis Kälin Fundsachen, Marketing Praxis-Tipps mit keinem Kommentar

Alles was Sie über gute Kommunikation wissen, hilft Ihnen in Krisenzeiten, sich vom Mitbewerber abzuheben. Ein kleines Beispiel könnte die Grussformel sein, mit der Sie zeigen, dass Ihnen die Gesundheit Ihres Ansprechpartners wichtig ist. Hat ein Kunde auf eine Rückzahlung verzichtet, sich verständnisvoll gezeigt oder haben sich die Mitarbeiter toll verhalten. Dann sagen Sie doch einfach mal «Danke».

Wir haben Ihnen ein paar Musterformulierungen zusammengetragen:

Grussformel

Es ist kein wirklich neues Thema, wir haben es schon vor Jahren in einem Blogartikel aufgegriffen: Welche Grussformeln machen in der aktuellen Situation Sinn und wie hebt man sich von der Masse ab?

Hier mal drei Beispiele, die aktuell gut passen:

  • Beste Grüsse und bleiben Sie gesund
  • Herzliche Grüsse und bleiben Sie gesund
  • Oder persönlicher: Bleibt gesund! Alles Gute für dich und deine Familie!

Einfach mal Danke sagen

Daneben ist es durchaus auch angebracht, für gewisse Gesten einfach mal ein herzliches «Dankeschön» auszusprechen. Beispiele gefällig?

Danke für Ihren Verzicht auf Rückerstattung

«Auch wir sind wie so viele andere auch von den Corona-Massnahmen betroffen. Wir mussten unser Theater bis auf Weiteres schliessen. Ihre Bereitschaft auf die Rückerstattung des bereits bezahlten Tickets hilft uns sehr und berührt uns. In diesem Sinne von uns: ein virtueller Applaus an Sie für dieses wunderbare Zeichen der Solidarität!»

Danke für Ihr Verständnis

«Wir haben es geschafft! In Windeseile haben wir die Weiterbildungmassnahme «XY» auf Fernunterricht umgestellt und sind da ein bisschen stolz drauf. Nach ersten, zu erwartenden Anlaufschwierigkeiten, läuft die Schulung nun in unserem «virtuellen Klassenzimmer» reibungslos. Wir wissen: Ihre Geduld zu Anfang der Umstellung ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit! Dafür bekommen Sie von uns auf jeden Fall schon mal die Bestnote für «Verständnis». Mit Sternchen!»

Danke an die Mitarbeiter

«Die Coronakrise geht auch an uns nicht spurlos vorbei. Und seit einigen Wochen gelten strenge Verhaltensregeln, die unser aller Gesundheit dienen. Aufgestellt sind diese, damit auch wir unseren Teil zur Eindämmung leisten. Heute möchte ich euch ein Kränzchen widmen: Ihr haltet euch strikt an die Regeln, zeigt Verständnis und ermuntert andere, sich auch daran zu halten. Dafür gilt euch mein Dank, wie der der ganzen Geschäftsleitung. Und der kommt vom ganzen Herzen. Ich weiss: Gemeinsam werden wir diese schwierige Phase meistern und werden danach noch besser, intensiver und effektiver zusammenarbeiten. Halten wir also durch und freuen uns auf «die Zeit danach».

Danke für die Sofortzahlung

«Sie haben unsere Rechnung vom 15.04.2020 umgehend beglichen. Sie helfen uns damit, unsere Liquidität sicherzustellen und unser Unternehmen und die damit verbundenen Arbeitsplätze zu sichern. Kunden wie Sie geben uns Mut und Zuversicht, dass wir alle zusammen diese schwierige Phase meistern werden. Im Namen der gesamten Belegschaft möchte ich Ihnen dafür danken und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.»

Tipp:

Sie möchten das Dankeschön noch besonders unterstreichen? Dann tun Sie dies doch mit einer schönen Grusskarte. Solche finden Sie beispielsweise bei  der kleinen, aber feinen Schweizer Manufaktur KoBold.

Danke an Tanya Trukyr / Unsplash für das passende Titelbild zu diesem Blogartikel.

Kommentar hinzufügen